Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

“Jugend: Kult & Wahn” am 5. Point of Marketing

© Andreas Lierzer

© Andreas Lierzer

Der Jugend gehört die Welt. Jugend ist das Maß aller Dinge.

Besonders im Marketing dreht sich alles um jung, jugendlich, Jugend.  Junge Marken werden kreiert, traditionsreiche Marken gezielt verjüngt. Die Jugend gilt als Trendsetter für neue Produkte.

Auch beim diesjährigen P.O.M., dem 5. Point of Marketing, am 14. Mai dreht sich alles um das Thema Jugend „Kult & Wahn“.

Wie sieht der hoffnungsvolle Nachwuchs in den Marketing-Abteilungen aus? Mit welchen internen Trainings reagieren Agenturen auf die  Anforderungen an die Nachwuchswerber? Können Universitäten und Fachhochschulen mit richtungsweisenden Ausbildungsangeboten punkten?

Antworten auf diese und noch mehr Fragen geben Experten aus der Marketing- und Werbewelt.

Als Key Note Speaker konnte Prof. Dr. Ralf E. Strauß, Präsident des Deutschen Marketing-Verbandes und Professor für Digitales Marketing & E-Business, gewonnen werden. In seinem Impulsvortrag „Digital Business Excellence – Umgang erfolgreicher Unternehmen mit der Generation Y“ zeigt Dr. Ralf Strauß die Konzepte und Trends auf, mit denen Unternehmen vor allem im digitalen Bereich Schritt halten müssen und präsentiert die Bausteine für digitale Spitzenleistungen.

„wtf – warum Unternehmen an Social Media scheitern“, unter diesem Titel präsentiert Rudolf Fußi, GF der Kommunikationsagentur mindworker, was Unternehmen richtig bzw. falsch machen und präsentiert die Kerninhalte und Schlussfolgerungen der großen Social Media Studie 2014.

Danach gewährt Thomas Schmid, Gründer der Agenturen Friendly Fire und page 84 sowie der Online-Plattform sunny7, spannende Einblicke in „community Building anhand der Cases 3, NEOS und Bwin“.

Was tun, wenn mein Produkt zwar state-of-the-art ist, aber wenig attraktiv für junge Kunden ist? Anhand der Case „Opel“ zeigt Markus Mazuran, seines Zeichens Geschäftsführer von Wien Nord, Lehrbeauftragter der Universität Wien und Gründungsmitglied von Strategie Austria, wie die Verjüngung einer Marke funktionieren kann.

Martin Drexler, Dozent an der Graphischen/Abteilung Multimedia & Audiovisuelle Medien, beleuchtet in seinem Referat „Galaxis Internet: Die Suche nach Echtzeitkommunikation und das digitale Biedermeier“ die neuesten digitalen Trends und die Reaktion der Jugend darauf.

Alexandra Vetrovsky-Brychta, Senior Managerin Dialog Marketing und Daten bei Herold Business Data, und Margit Kaluza-Baumruker, Marketingleiterin bei Herold Business Data, zeigen Verjüngungsstrategien etablierter Unternehmen auf. „Frischzellenkur für ein traditionsreiches Unternehmen: Erfolgsstrategien in Zeiten rasanter Veränderungen“ lautet der Titel ihres Beitrags.

Da es in den letzten Jahren zunehmend schwieriger geworden ist, junge talentierte TexterInnen zu finden, wurde eine eigene Ausbildung zum Denker&Texter geschaffen – die CCA-Texterklasse an der Werbe Akademie. Ausgezeichnete Kreative verschiedener Agenturen unterrichten den Nachwuchs praxisnah. Die Gäste auf der Bühne, Gerald Schuba, Lehrgangsleiter der Werbe Akademie, Karin Kammlander, CCA-Initiatorin der Texterklasse, Samia Azzedine, Absolventin der 1. CCA-Texterklasse und nunmehr Texterin bei Draftfcb und Patrik Partl, Executive Creative Director, Draftfcb und Dozent auf der Werbe Akademie, werden unter der Moderation von Gerda Reichl-Schebesta, CCA-Präsidentin, über die gute Schule für den Kreativ-Nachwuchs diskutieren.

Dani Terbu und Nina Mohimi, Foodbloggerinnen, Gründerinnen von the coolinary society und Veranstalterinnen der größten deutschsprachigen Foodblogger-Konferenz „FoodCamp“, berichten anschließend über „corporate blogger relations und die wunderbare Möglichkeit, Menschen im richtigen Leben zu treffen“. Wer profitiert von Blogs bzw Blogger Relations? Wie baut man wertvolle digitale Beziehungen auf? Anhand der Cases FoodCamp, Noan Olivenöl und Tante Fanny zeigen die Expertinnen wie es geht und geben eine Do´s & Don´ts Liste mit nach Hause.

Starre Markenführung und Erscheinungsbilder sind nicht mehr zeitgemäß – trotzdem ist es bei aller erforderlicher Flexibilität notwendig zu wissen, wer man ist und wie man gesehen wird. In seinem Vortrag „Junge Marken, Fluid Brands“ spricht Christian Prill, Partner bei Factor Design in Hamburg, was in der heutigen Zeit für Marke und Design wichtig ist.

Danach wird Felix Josef, Geschäftsführer von Triconsult die Ergebnisse der Studie „Sind die Alten besser als die Jungen“ 48 Marken im Jugendcheck“ präsentieren. Spannende Antworten auf die Frage nach dem Alter diverser Marken dürfen erwartet werden. Und Rosa Kriesche, Gründerin von Branddata, wird in ihrem Vortrag „Generation YOLO: You Only Live Once“ eine Bestandsaufnahme einer Lebensauffassung bzw erlebnisorientierten Konsumentenhaltung machen und ihre Auswirkungen auf Konsum, Marken und Identitäten aufzeigen.

Den Abschluss bildet Dr. Niki Laber, Präsident von OVUS, Verband Österreichischer Unterhaltungssoftware, der Antworten auf die spannende Frage „Computer games – Nerds only“ geben wird.

Der informative österreichische Marketing-Tag kann nach den Vorträgen beim entspannten Chill-out ausklingen – weitere angeregte Diskussionen mit den Vortragenden sind natürlich nicht ausgeschlossen.

 

Programm07_05

 

9. Österreichischer Marketing-Tag, 5. Point of Marketing

Mittwoch, 14, Mai 2014

im Apothekertrakt des Schloß Schönbrunn

www.p-o-m.info

 

 

teilen