Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Design im Marketing – Mittel zum Zweck

Das fünfte Buch der ÖMG Buchreihe. – Das Team der Österreichischen Marketing-Gesellschaft präsentierte am 21.1.2009 das 5. Buch der ÖMG Buchreihe mit dem Titel “Design im Marketing – Mittel zum Zweck” von Rudolf Greger. Der Autor ist Industrial Designer und Managing Partner bei GP designpartners in Wien. In der letzten 17 Jahren arbeitete er für viele Unternehmen in den Bereichen Corporate Design und Industrial Design. seit Mitte der 1990er Jahre gehört auch Interaction Design (die Gestaltung von Bedienabläufen) zum Dienstleistungsangebot des zehnköpfigen Designteams.

Der Präsident der ÖMG Peter Drobil begrüßte die zahlreichen Anwesenden und freute sich über das stetige Wachsen der ÖMG-Buchreihe. Er dankte in erster Linie Gerhard Riedler, Geschäftsführer der IP Österreich, für seine Unterstützung bei der Finanzierung aller bisherigen Bücher sowie des aktuellen Buches.

Riedler betonte in seiner Rede die Wertigkeit seiner langjährigen Kooperation mit der ÖMG und der Förderung der Buchideen. “Wir von der RTL-Gruppe bieten ein leichtes und unterhaltsames Programm für unsere Zuseher. Die Buchreihe der ÖMG bietet leicht verständliche hochinteressante Informationen zu verschiedenen Themen des Marketings” unterstrich er die tragfähige Symbiose.

Peter Drobil bedankte sich auch beim echomedia verlag für die Zusammenarbeit vom Anfang an. Wie erfolgreich und angenehm diese für sie persönlich ist, brachte Ilse Helmreich, Geschäftsführerin des echomedia verlages, zum Ausdruck: “Ich bin stolz auf dieses Buch und freue mich schon auf die nächsten Buchprojekte der ÖMG.”

Die treibende Kraft seitens der ÖMG Vizepräsidentin Gabi Stanek schilderte den Werdegang einer guten Idee für ein Marketing-Buch bis zum seinem Erscheinen. So war sie es, die Rudolf Greger darin bestärkte, seine Vorstellungen von der Wichtigkeit des Design im Marketing in Buchform zu bringen. “Er ist ein stiller Mensch, doch wenn er über Design spricht, erwacht ein Feuer in ihm, das ansteckend ist” beschreibt sie den Neo-Autor sehr treffend.

Rudolf Greger bedankte sich in seiner Ansprache beim Vorstand der ÖMG, der ihm diese Möglichkeit bot. Er erzählte, dass in Zukunft Design nicht mehr nur die Form eines Objekts betrifft, sondern dass vielmehr die Prozesse rund um das Produkt mit Design Methoden gestaltet werden müssen, um den Konsumenten zu interessieren und zu involvieren. “In immer stärkerem Maße wird dadurch der Erfolg eines Produktes und des ganzen Unternehmens sicher gestellt.” ist er überzeugt.

Ferner galt der Dank von Präsident Drobil den Jahressponsoren Österreichische Post AG und Die Presse, sowie den Casinos Austria, die ihre schöne Location und ein kleines Buffet zur Verfügung stellten.

Unter den Gästen, die sich noch bis zum späten Abend angeregt unterhielten, wurden gesichtet:
Harald Rametsteiner, Österr. Post AG, Ingrid Vogl, Wiener Stadtwerke Holding, Harald Fleischer, ÖAMTC, Felix Josef, Triconsult, Erich Schönberg, Styria Multi Media, Walter Ringsmuth, Antenne Österreich, Robert Smejkal, advertisingpool, Konrad Maric, Maric&Rinaldin, Manfred della Schiava, mds, , Willio Brumec-Sesulka, treAngeli, Georg Krupp, IP Österreich, Josef Ecker, Ecker GmbH, Christine Grünwald, Kurier, Karl Heinz Müller, Urlaubsspezialisten, Andrea Buday, Susanne Klement, Sven Rohskogler, Franz Schubert, (alle Echo Media) und viele andere.

Vom ÖMG-Vorstand waren vertreten: Präsident Peter Drobil, Bank Austria, die Vizepräsidenten Gabi Stanek, Ärzteverlag,  und Gerhard Riedler, IP Österreich, Hans Bauernfeind, Leonardo Marketing, Christian Spath, ticketcorner, Ehrenpräsident Manfred Pretting sowie Generalsekretärin Eleonora Janotta, Janotta communications.

teilen